Fachsymposium verschoben.
Aufgrund der anhaltenden Lage kann das Event leider nicht stattfinden.
Der nächste Anlauf ist für Frühjahr 2012 geplant.
Symposium Titelbild

Wir laden Sie im Frühjahr 2021 herzlich zu unserem Fachsymposium nach Hilden ein. Es erwarten Sie anregende Impulsvorträge zu Licht- und Energiethemen aus der Bau- und Glasbranche: Smartes Glas, Energiemanagement im Wintergarten, Automatisierung mit Smarthome, Lichtqualität mit LED.

Sichern Sie sich jetzt einen der begrenzten Plätze. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wenn Sie sich bereits für den 08.10.20 angemeldet haben, übertragen wir Ihre Anmeldung in eine Reservierung zum neuen Termin. Wir informieren Sie rechtzeitig und fragen nach, ob Sie zum neuen Termin teilnehmen möchten.

Bei weiteren Fragen hierzu können Sie sich gern jederzeit an uns wenden.

Begrüßung

Die Vorträge

Abschluss

Impression Team

Ein Symposium zum Jubiläum – Über zehn Jahre schon entwickelt, forscht und produziert EControl-Glas aus dem sächsischen Plauen das smart glass. Als Manufaktur mit inzwischen 40 Mitarbeitern steht dabei die Nähe zum Kunden im Vordergrund. Diese profitieren so von kurzen Lieferwegen, direkten Ansprechpartnern und hoher Qualität.

Anlässlich des Jubiläums gab es deshalb vom 19. bis 20. September 2019 ein Symposium und Workshops. Vertreter aus den Bereichen Bauen, Wohnen und Architektur kamen am Firmensitz in Plauen zusammen. Dabei rückten vor allem die Einsatzmöglichkeiten und zukünftigen Entwicklungen sowie Anforderungen der Branche in den Fokus. Das Symposium hat neue Impulse gesetzt und zum Austausch angeregt – darum haben wir beschlossen, es mit unseren Partnern zu wiederholen.

EControl-Glas | Dipl. Ing. Tobias John

Einen Einblick in das Entwicklungspotenzial von „smart glass“ gibt EControl-Glas aus Plauen.

EControl-Glas Geschäftsführer Tobias John zeigt, in welche Richtung unsere dimmbaren Glaslösungen gehen. Die hausinterne Forschungsabteilung entwickelt die Technologie des dimmbaren Glases und des thermischen Managements stetig weiter. Hier bleibt vor allem den Energiesparfaktor fest im Blick.

Zu den Zukunftsplänen zählt auch die Vollintegration in die Klimatisierungskonzepte von Gebäuden. Stichwort: vorausschauende Klimaregulierung. So soll das System je nach Jahreszeit vollautomatisch gesteuert werden.

ibh Ingenieurbüro | Dr. Ing. Schlitzberger

Im Bereich Energiemanagement ist Dr.-Ing. Stephan Schlitzberger vom Kasseler Ingenieurbüro Hauser ein echter Fachmann.

Er erläutert Ihnen, wie Glas zu einem dynamischen Element im Licht- und Wärme-Management wird.

So lässt sich zum Beispiel durch den Verzicht auf Außenverschattung eine höhere Resistenz der Fassade gegen Umwelteinflüsse erzielen. Außerdem kann durch minimalen Energiebedarf der Aufwand für die Klimatisierung deutlich gesenkt werden.

EControl-Glas | Dipl. Ing. Tobias John

Die elektronische Vernetzung der eigenen vier Wände wird immer beliebter: Smarthome-Lösungen sorgen einfach für mehr Wohnqualität.

Auch im Kontext der Gebäudeautomatisierung tut sich einiges. Als Teil automatisierter Klimatisierungskonzepte kennen wir dabei das Potenzial ganz genau.

Doch neben den Chancen bringt die Digitalisierung auch Herausforderungen mit sich. Intelligente Gebäude müssen sich den Nutzern flexibel anpassen können. Wie das umgesetzt werden kann, erfahren Sie bei unserem Fachsymposium.

Occhio | Dipl. Ing. Heidi Lindner

LED hat die Lichtplanung revolutioniert. Umfassendes Wissen über die innovativen Lichtlösungen ist essenziell, um im digitalen Zeitalter die richitgen planerischen Entscheidungen zu treffen.

Dabei spielen diverse lichttechnische Begrifflichkeiten eine große Rolle und sorgen für ein Grundverständnis, von welchen Parametern die Lichtqualität abhängig ist.

Die Verteilung im Raum, direktes und indirektes Licht, Reflektion, sichtbares und wahrgenommenes Licht und die emotionale und funktionale Helligkeit – diese Grundsätze bilden das Fundament für eine optimale Lichtplanung. Wie Sie diese gezielt einsetzen können, erfahren Sie bei unserem Fachsymposium.

HeLö Wintergärten
Giesenheide 54, 40724 Hilden

Parkmöglichkeiten direkt auf dem Gelände
Anfahrt über A46 / A3 – Abfahrt 28 „Kreuz Hilden“

Abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns bei Facebook oder LinkedIn, um keine Updates rund um das Symposium zu verpassen!